Wir haben es geschafft!

Hallo ihr Lieben!

Wir sind nun endgültig ohne Probleme und ohne Verspätung gut in Singapur angekommen!

Nachdem wir in Wien von unseren Freunden (danke fürs Kommen!) am Flughafen verabschiedet wurden, können wir es immer noch nicht so ganz realisieren. Von Wien nach London bekamen wir glücklicherweise sogar fast fußfreie (zumindest genug Platz nach vorne) Sitzplätze. Bei der Landung in Heathrow hatten wir teilweise das Gefühl, dass der Pilot nicht ganz nüchtern war; erinnerte uns irgendwie an Vit’s Videos von Flugzeugabstürzen. Es wirkte zumindest so, als ob er die Turbulenzen selbst eingefädelt hätte. *grins* Trotz allem kamen wir gut am Boden an. Später ging es weiter mit Quantas (bis jetzt noch keine Abstürze) nach Singapur. Beim Einsteigen hat Julia das Flugzeug noch schnell von außen berührt, was laut Cathi angeblich Glück bringt. Der Flug war ganz chillig, zwar nicht fußfrei, aber ohne Sitze hinter uns, also konnten wir uns immerhin zurücklehnen. Viel gedöst, Filme angesehen, ganz gut gegessen, usw….

Heute sind wir nach 12 Stunden Flug (von London) in Singapur angekommen und sind hundemüde. Mit dem Shuttle-Bus sind wir in unser Hostel (Inn Crowd Backpackers Hostel) gebracht worden. Viel Einlebungsphasen brauchten wir vom Flughafen weg eigentlich nicht. Die Stadt ist sehr modern und sehr sauber. Mehr konnten wir im Dunkeln noch nicht erkennen.

Etwas ungewohnt war erst unsere Ankunft in Little India (Stadtteil von Singapur). Dort tummeln sich plötzlich Massen von Indern auf den Straßen, unterhalten sich oder sitzen einfach nur so herum. Natürlich nur Männer…Frauen haben wir noch keine gesehen.
Das Hostel ist zwar schlechter als erwartet, aber wir haben ja keine Ansprüche. Ein Zimmer von 4×3 Metern ohne Fenster, dafür mit Fernseher (ohne Antenne) und DVD-Player. Keine Ahnung wozu.

Die Hitze ist nicht so schlimm wie erwartet. Ungewohnt drückend, aber auszuhalten.
Nach kurzer Dusche sind wir jetzt gleich ins Internet-Cafe gedüst um euch zum ersten Mal einen Bericht aus der Ferne zu schreiben. Es ist jetzt 23 Uhr, wir gehen jetzt gleich ins Bett, um morgen fit zu sein….
Da treffen wir nämlich am Abend den Stoffi, der zufälligerweise gerade eine Dienstreise nach Singapur macht. Wird sicher lustig ihn hier zu treffen. Das wars fürs Erste, wir melden uns sobald wie möglich wieder.

Dickes Bussi und liebe Grüße an alle!