Reich und Schön unter der Sonne Kaliforniens

Ja, ja, die Oscars…äh Tage sind gezählt, die Spannung steigt und die Hektik der Vorbereitungen geht ins Unermessliche hier in Hollywood! Wir wohnen natürlich mitten im Geschehen am Walk of Fame, 15 Gehminuten vom Kodak Theatre entfernt. Aber wie schon erwähnt, wird alles oder ist bereits schon alles abgeschirmt und abgesperrt, sodass man leider nur erahnen kann, was sich im Moment gerade dahinter abspielt. Da wir aber glücklicherweise noch vorher dort waren, konnten wir das Kodak Theatre besichtigen und sogar den schon aufgelegten berühmten Roten Teppich betreten. Julia hat sogar einen echten Oscar in der Hand gehalten - den hätte sie am liebsten gleich mitgenommen… *grins*
Für den Roten Teppich bei der Verleihung haben wir also absolut keine Chance, aber wir haben uns zwei Plätze im ägyptischen Theater (Kino) mit Buffet gleich ums Eck der Oscar-Zeremonie gesichert, um den Abend auf Extra-Großbild Leinwand mitzuverfolgen. Vorher werden wir natürlich schauen, ob wir vorm Koda Theatre ein paar Blicke auf den einen oder anderen Star erhaschen können. Das wird ein Spaß, aber schwer!

Am Tag unserer Ankunft versuchten wir gleich Karten für die Mighty Ducks gegen die Vancouver Canucks (Eishockey) zu bekommen, waren aber leider zu spät dran, haben aber dafür irgendwie noch Karten für die ausverkauften L.A. Lakers (Basketball) am nächsten Tag bekommen. Ein sehr spannendes Match, die L.A. Lakers eines der bekanntesten und besten NBA-Teams, aber leider verloren sie an diesem Abend überraschend knapp gegen die Portland Trail Blazers. Trotzdem tolles Erlebnis! Den bekanntesten L.A. Lakers-Fan Jack Nicholson (mit Sonnenbrille und Kapperl) in Begleitung von Adam Sandler in der ersten Reihe, hat Julia natürlich sofort im Staples-Stadium mit ihrem neu erworbenen Fernglas ausfindig gemacht!

Gestern waren wir in den Universal Studios. Das Wetter war zuerst kalt und nass, aber dafür mussten wir uns nirgendwo lange anstellen. Positiv überrascht stellten wir fest, dass dort viele interessante Sachen über Film und Fernsehen in einer Art Vergnügungspark gut verpackt sind. Also Spiel, Spaß und Spannung in einem! Die Schokolade haben wir uns so gekauft! *grins*
Die Studio-Tour führte uns unter anderem zur Wisteria Lane (für die Freunde von Desperate Housewifes), zum originalen Bates-Motel inklusive Psycho-Haus und einem Drehort von Jurassic Park. Besonders ausgiebig nutzten wir die neue gesichtsliftenden “Die Mumie”-Highspeed-Achterbahn, von der wir nicht genug kriegen konnten.

Heute haben wir versucht auf der Melrose-Avenue ein bisschen shoppen zu gehen, super Sachen, aber nix gut, weil viel zu teuer. Dann gab es wieder mal eine Riesen-Schrecksekunde, weil Julia ihre Tasche mit Pass, Visa-Karte, Geld usw. in einem Geschäft vergessen hatte. Stunden später draufgekommen und in Panik überlegt wo sie sein könnte, sprinteten wir 2 Kilometer zurück und klapperten die letzten Shops ab. Puh, Glück gehabt, wir haben sie wieder gefunden. Die Tasche wurde dann sogleich an Julia fest getuckert…nur zur Sicherheit…man weiß ja nie…

Nachdem wir wieder etwas Luft zum Durchatmen hatten, machten wir uns gemütlich auf den Weg ins Kino und schauten uns dort den Film “Babel” mit Brad Pitt und Cate Blanchett an. Ein super Film, sehr zu empfehlen! Überraschenderweise sehr amerikakritisch. Danach ging es gleich schräg gegenüber zum legendären Pink’s Hot-Dogs (Würstlstand mit Warteschlange, wo immer wieder Stars zu Besuch kommen, weil er so gut ist) auf zwei Spezial Hot-Dogs. Mmmhh…lecker!

Prinzipiell ist es in L.A. sehr schwierig nicht Fast-Food zu essen, weil es fast unmöglich ist, ein richtiges Lokal zu finden. Auf der Melrose Avenue gab es einige sehr nette Lokale (u.a. ein sehr gutes, billiges, vegetarisches Thai-Restaurant), die aber leider etwas weit weg von unserem Hostel sind.
Wir haben unseren einwöchigen Trip in L.A. übrigens noch um zwei Tage verlängert, denn, man glaubt es kaum, noch viele andere Sachen zu sehen sind, außer Stars und Hollywood.
Der Glamour hier in L.A. lässt sich eigentlich nur an wenigen Stellen spüren, bis jetzt, aber wir haben ja morgen noch eine L.A.-Tour vor uns, wo wir Beverly Hills, die Häuser einiger Stars, den Rodeo Drive, Santa Monica Pier, Venice Beach, usw. besichtigen werden…sind schon sehr gespannt darauf!